Erfahrung mit der Punkteabfrage Flensburg

Ich habe mich lange mit dem Thema auseinandergesetzt und wollte unbedingt wissen, wie viele Punkte ich aktuell in Flensburg habe. Es gibt drei Möglichkeiten herauszufinden, wie viele Punkte man aktuell in Flensburg hat. Die erste Möglichkeit, mit der ich versuchte meine Punkte abzufragen, war im Kraftfahrtbundesamt. Ich wurde dort sehr freundlich behandelt und kam relativ schnell dran, obwohl sehr viel Betrieb in diesem Amt war. Zuerst wurde ich nach einem Ausweisdokument gefragt (z. B. Personalausweis, Reisepass oder behördlichen Dienstausweis).

Sobald ich mich ausgewiesen hatte, konnte ich einen Antrag für einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister stellen. Als zweite Variante konnte ich meine Punkteabfrage Flensburg auch bequem online durchführen. Auf punkte-flensburg.de konnte ich das kurze Online-Formular ausfüllen, wofür ich folgende Dinge benötigte: Vorname, Familienname, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort und Geburtsname. Für diesen Online-Dienst musste ich allerdings eine Gebühr bezahlen.

Die letzte und bequemste Alternative.

Für mich war es die entspannteste Methode, die Punkteabfrage Flensburg per Post durchzuführen. Für eine Auskunft per Post sind dieselben Daten, wie bei der Online-Version vonnöten. Den Punkteauszugsantrag fand ich als Download im Internet. Zuletzt schickte ich dieses Formular direkt an das Kraftfahrtbundesamt in 24932 Flensburg.

Nach Ablauf einer Bearbeitungszeit (ungefähr drei Wochen) erhielt ich meinen aktuellen Punktestand aus Flensburg per Post nach Hause. Bei jeder dieser Möglichkeiten ist ein gültiger Identitätsnachweis unbedingt nötig. Es ist nie ein gutes Zeichen, wenn man seinen Punktestand überprüfen muss, jedoch ist es immer besser, zu wissen, wie viele Punkte man besitzt. Es wird nur immer einige Wochen in Anspruch nehmen, um eine Antwort oder eine Rückmeldung zu erhalten.