November 30, 2022

Was sind Verkehrspoller?

2 min read
drehtorantriebe

Verkehrspoller werden auch Straßenpoller genannt und finden sich in Deutschland in allen Regionen. Die Verkehrspoller sollen bestimmte Gebiete für Autos sichtbar und auch physisch Absperren. Meist sind die Verkehrspoller aus einem stabilen Material wie Beton oder Stahl, je nach Einsatzbereich der Poller. Es gibt die Poller allerdings auch transportabel oder als modernes Verkehrselement, die mechanisch in den Boden eingelassen werden können.

Wo kommen Verkehrspoller zum Einsatz?

Die Verkehrspoller kommen bei unterschiedlichen Gelegenheiten zum Einsatz und dienen immer dem Absperren eines bestimmten Gebietes. So finden sich die Poller als Absperrung bei Zufahrten, Parkplätzen, Fußgängerzonen und Festplätzen. Besonders die Mobilen Poller werden auch bei Straßenfesten und ähnlichen Veranstaltungen eingesetzt. Unabhängig davon wo sich die Straßenpoller befinden, dienen sie der Abgrenzung für Autos und andere motorisierte Fahrzeuge.

Welche Formen von unterschiedlichen Verkehrspollern gibt es?

Neben den klassischen festen Straßenpollern und den temporären transportablen Straßenpollern gibt es verschiedene versenkbare Verkehrspoller. Zu den modernsten gehören die halbautomatischen versenkbaren Straßenpollern, die mithilfe eines Schlüssels bedient werden können. Diese sind dauerhaft installiert und finden sich gerne vor Parkhäusern und Fußgängerzonen und Festplätze. Es gibt auch demontierbare Poller, die jedoch seltener zum Einsatz kommen. Bei den mechanischen Pollern unterscheiden die Verkehrsgesellschaften zwischen hydraulischen und elektromechanischen Pollern.

Kosten für die Verkehrspoller

Nicht nur die Stadt nutzt die Verkehrspoller, sondern auch einige private Firmen für ihre Gelände und Parkplätze, daher können die Poller auch im Großhandel gekauft werden. Die Preise für die Straßenpoller variieren je nach Modell und Material. Die eher günstigen versenkbaren Modelle aus Edelstahl liegen bei einem Preis von rund 100 Euro pro Poller. Die Massiven Modelle aus Beton können bereits rund 200 Euro pro Poller kosten. Ebenso die Stilpoller aus Stahl. Es gibt allerdings auch sehr günstige Modelle, die eher einen rein optischen Schutz bieten aus Polypropylencarbonat für rund 25 Euro.